Alle Beiträge von Sonja Kroiss

Überprüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel in landwirtschaftlichen Betrieben

Mangelhafte elektrische Anlagen in landwirtschaftlichen Betrieben gefährden in hohem Maße Leben und Gesundheit und können im Falle eines Brandes Schäden und hohe Kosten verursachen. Daher prüft die Elektro-Beratung Bayern(EBB), eine Marke von TÜV Süd, in regelmäßigen Abständen landwirtschaftliche Betriebe auf lebens-, unfall- und feuergefährliche Mängel an elektrischen Anlagen. Die Prüfung ist für die Versicherten kostenlos.

In nächster Zeit werden die Sachverständigen der EBB die turnusgemäße Überprüfung im Gemeindegebiet Schönau vornehmen.

Es werden jedoch nur diejenigen landwirtschaftlichen Unternehmen bei der Prüfung berücksichtigt, die die Anmeldebescheinigung zur Prüfung rechtzeitig an die EBB gesandt haben. Dieses Anmeldeformular haben die betroffenen Landwirte bereits per Post  von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau erhalten.

nähere Erläuterungen

 

 

Kläranlagensanierung 2017/2018 – Aktuelles

In der letzten Gemeinderatssitzung berichtete der Bürgermeister, dass eine Überrechnung der bisherigen Unterlagen zum notwendigen Wasserrechtsverfahren notwendig geworden ist, weil sich im bisherigen Verfahren die gesetzl. Anforderungen geändert haben. Die Unterlagen werden nun zur rechtlichen und fachtechnischen Beurteilung an die zuständigen Behörden weitergeleitet. Parallel dazu werden auch die Anträge zur Erlangung der Baugenehmigung an das Landratsamt weitergegeben. Auch soll am Zeitplan der Ausschreibung der Baugewerke über die Winterzeit festgehalten werden, um rechtzeitig mit der Bauausführung beginnen zu können.

Das endgültige Planungskonzept, der Ablauf der Baumaßnahmen, Erläuterungen zur Maßnahme einschließlich der vorgesehenen Finanzierung werden der Bevölkerung dann in einer

gesonderten Bürgerversammlung im Frühjahr 2018

erläutert.

Voraussichtlicher Baubeginn im Frühjahr 2018

 Kläranlage

Infos zu den Kosten für die Bürger hier im Gemeindeblatt v. 29.11.2016 unter dem Punkt „Aus der Bürgerversammlung“