Kategorie-Archiv: Aktuelles

Bundestagswahl 2017 – Briefwahlunterlagen jetzt auch per Internet beantragen

Am Sonntag, 24. September 2017 sind die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der gesamten Bundesrepublik Deutschland aufgerufen, die künftige Zusammensetzung des Parlaments des Deutschen Bundestages für die nächsten vier Jahre zu wählen.
Wer am Wahltag nicht anwesend sein kann, hat die Möglichkeit, im Rathaus die Unterlagen unter Vorlage der Wahlbenachrichtigungskarte für eine Briefwahl abzuholen.

NEU ist jetzt, dass Sie die Briefwahlunterlagen erstmals auch über das „Online-Portal“ der Gemeindehomepage http://www.gemeinde-schoenau.de beantragen können.

 

 

Neuer Schülerlotsenübergang in der Dorfmitte

Neu wird zum Beginn des neuen Schuljahres in der Dorfmitte von Schönau ein Schülerlotsenübergang geschaffen. Auf Antrag der Gemeinde Schönau haben nach einer Ortseinsicht die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Rottal-Inn, das staatliche Bauamt Passau für die Staatsstraßenquerung und die Polizei den Antrag befürwortet. Vom Kirchenplatz in Höhe der Einmündung der Schloßstraße wird ein Korridor über die Straße auf den gegenüberliegenden Fußweg auf der Straße markiert und durch entsprechende Beschilderung hingewiesen.

Einladung zur Informationsfahrt der Gemeinde zur Fa. Huber, Berching am Donnerstag, 14. September 2017

Die Gemeinde Schönau lädt zu einer Informationsfahrt zur Firma Huber, Berching ein. Die Firma Huber ist Marktführer im Bereich Abwasser- und Umwelttechnik. Die Fahrt findet statt am

Donnerstag, 14. September 2017.

Anmeldungen zur Mitfahrt nimmt ab sofort die Gemeindeverwaltung entgegen. Mit der Anmeldung ist zugleich der Reisepreis zu entrichten.
Den Tagesablauf sowie weitere Informationen finden Sie hier.

Kläranlagensanierung 2017/2018

Vor der Ausschreibung der Gewerke zur Sanierung der kommunalen Kläranlage sind die Bemessungsgrundlagen des laufenden Wasserrechtsverfahrens auf die künftig geltenden, gesetzlichen Vorgaben anzupassen; dazu sind die bisherigen Berechnungen anhand neuer Parameter zu überarbeiten, neu zu bewerten, Nachweise für die Neuberechnung beizufügen und die Verfahrensanwendung zu dokumentieren. Ehe nun diese Überarbeitung nicht abgeschlossen ist, können das Wasserrechtsverfahren und auch der Bauantrag nicht abschließend bearbeitet werden. Erst nach Vorliegen der Genehmigungsbescheide ist die öffentliche Ausschreibung der Arbeiten möglich, da sich im Genehmigungsverfahren noch Änderungen ergeben können. Dies führt zu einer Verschiebung des bisherigen Bauzeitenplans. Der Gemeinderat stellte fest, daß im laufenden Jahr damit noch keine Vorausleistungsbescheide auf die Anschlußnehmer verschickt werden. Die Bevölkerung wird über den weiteren Ablauf auf dem Laufenden gehalten.
Außerdem wurde bereits mit der Verlegung des neuen Ableitungskanales von der Kläranlage zum Sulzbach bei Bruck begonnen.

Kläranlage

Infos zu den Kosten für die Bürger hier im Gemeindeblatt v. 29.11.2016 unter dem Punkt „Aus der Bürgerversammlung“