Kläranlagensanierung 2017/2018

Vor der Ausschreibung der Gewerke zur Sanierung der kommunalen Kläranlage sind die Bemessungsgrundlagen des laufenden Wasserrechtsverfahrens auf die künftig geltenden, gesetzlichen Vorgaben anzupassen; dazu sind die bisherigen Berechnungen anhand neuer Parameter zu überarbeiten, neu zu bewerten, Nachweise für die Neuberechnung beizufügen und die Verfahrensanwendung zu dokumentieren. Ehe nun diese Überarbeitung nicht abgeschlossen ist, können das Wasserrechtsverfahren und auch der Bauantrag nicht abschließend bearbeitet werden. Erst nach Vorliegen der Genehmigungsbescheide ist die öffentliche Ausschreibung der Arbeiten möglich, da sich im Genehmigungsverfahren noch Änderungen ergeben können. Dies führt zu einer Verschiebung des bisherigen Bauzeitenplans. Der Gemeinderat stellte fest, daß im laufenden Jahr damit noch keine Vorausleistungsbescheide auf die Anschlußnehmer verschickt werden. Die Bevölkerung wird über den weiteren Ablauf auf dem Laufenden gehalten.
Außerdem wurde bereits mit der Verlegung des neuen Ableitungskanales von der Kläranlage zum Sulzbach bei Bruck begonnen.

Kläranlage

Infos zu den Kosten für die Bürger hier im Gemeindeblatt v. 29.11.2016 unter dem Punkt „Aus der Bürgerversammlung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.