Kläranlagensanierung 2018

Der Ausschuß für Bau- und Umweltangelegenheiten hatte im Vorfeld der Gemeinderatssitzung zusammen mit den beauftragten Fachplanern den Planungsstand zur Sanierung der Kläranlage ausführlich besprochen und an das Gremium die Empfehlung zur Billigung der Planungen gegeben. Hintergrund der Beratungen war die Anpassung der Planungen an den Wasserrechtsbescheid, den das Landratsamt Rottal-Inn, Sachgebiet Wasserrecht, zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt anläßlich der Kläranlagensanierung erstellt hat. Das Ingenieurbüro Roland Richter, Passau hat die vorgegebenen Parameter der zulässigen  Gewässerbenutzung in die Anlagenplanungen übertragen. Dabei wurden sämtliche Anlagenteile, beginnend vom neuen Betriebsgebäude über das Belebungsbecken, das Nachklärbecken bis hin zum Schlammstapelbehälter sowie die dazugehörige Maschinentechnik ausführlich erläutert. Der Gemeinderat schloß sich der Empfehlung des Ausschusses an, billigte die Planungen und forderte die Planungsbüros auf, die Ausschreibung der Gewerke voranzutreiben. Der Gemeinderat legte fest, daß die Vergabe der Bauaufträge in der Mai-Sitzung erfolgen soll, damit ein Baubeginn im Juli 2018 umgesetzt werden kann.

 Kläranlage