50 Jahre Pfarr- und Gemeindebücherei gefeiert

„Eine aufstrebende Gemeinde braucht auch eine Bücherei“, sagte der damalige Ortspfarrer Prälat Josef Blaschko, als er am 04. November 1968 im Untergeschoß des Pfarrhofes den dort neu eingerichteten Raum eröffnete. Schon damals aktiv dabei, zeichnete jetzt zum 50-jährigen Bestehen die langjährige Büchereileiterin Irmengard Zurzlmeier den Weg seither nach. Das Bestehen über ein halbes Jahrhundert feierten das Büchereiteam, das Büchereikuratorium zusammen mit der Pfarrgemeinde im Rahmen eines Festgottesdienstes. Diesen zelebrierte Pfarrer Dr. Joseph Peedikaparambil und wurde musikalisch vom Puzzle-Chor unter Leitung von Freya Gabriel instrumental und gesanglich umrahmt. Büchereileiterin Almut Bachmann eröffnete den Jubiläumsgottesdienst in der Pfarrkirche mit der Begrüßung der Besucher und der Einladung, das Fest gemeinsam zu feiern.

Irmengard Zurzlmeier konnte in ihrer Rückschau auf 50-jähriges Bestehen der Bücherei in der Gemeinde auf die vielen Stationen der Entwicklung bis heute und viele Begebenheiten hinweisen, da sie den langen Weg seither aktiv mitgegangen ist und diesen auch über viele Jahre mitgestaltet hat. Neben der Eröffnung im Jahre 1968 wußte sie noch den Umzug ins Untergeschoß des neu gebauten Schulgebäudes in der Schulstraße im Mai 1979 sowie die Erweiterung der Räume im Jahre 2012. Die Bücherei gestaltet seit Beginn der Ferienprogrammserie in Schönau alljährlich attraktive Angebote, veranstaltet Leseabende, Kürbis- und Kartoffelfeste, Tage der offenen Türe, ist Heimat der Seniorenkurse im LeA-Programm und organisiert zusammen mit dem örtlichen Kindergarten alljährlich den Erwerb des Büchereiführerscheins für die Nachwuchsleser. Ein großes Feld der Büchereiarbeit ist die aktive Zusammenarbeit mit der Grundschule. Außerdem ist das Büchereiteam jedes Jahr bemüht, die Leseangebote um neue Medien zu erweitern.

Die neue Rektorin der Grundschule Schönau Michaela Wimmer trug Gedanken zum „Buch des Lebens“ vor und schilderte, wie jeder einzelne sein eigenes Buch des Lebens gestalten kann.

Bürgermeister Robert Putz und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Franz März sen. hoben in ihren Grußworten den Wert der Gemeinschaftseinrichtung hervor und dankten ganz besonders allen, die in all den 50 Jahren des Bestehens Dienst in der Pfarr- und Gemeindebücherei geleistet haben. Mit je einem Geschenkpäckchen und Gutscheinen dankten sie  der Leiterin Almut Bachmann, der langjährigen Leiterin Irmengard Zurzlmeier sowie den Mitarbeitern Nora Schindler, Edigna Keneder, Theresia Asanger, Florian Paintmayer und Anna Georg.

Zum Abschluß des Festgottesdienstes verlas die Büchereileiterin Almut Bachmann noch eine Grußbotschaft der Kreisleiterin der Büchereinen Hanna Dechantsreiter aus Massing vor, die die Büchereien als Ort der Begegnung bezeichnete, die stets bewahrt werden sollen.