Alle Beiträge von Sonja Kroiss

Widerspruchsrecht für die Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Wehrverwaltung

Zum 01. Juli 2011 ist die allgemeine Wehrpflicht in einen freiwilligen Wehrdienst übergeleitet worden. Damit das Bundesamt für Wehrverwaltung die Möglichkeit hat, über den freiwilligen Wehrdienst zu informieren, erfolgt jährlich zum 31. März eine Datenübermittlung für Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden. Die Betroffenen haben das Recht, gegen die Datenübermittlung Widerspruch einzulegen.

Bekanntmachung

Die Gelbe Tonne kommt ab 01.01.2021!

Ab 01.01.2021 werden Verkaufsverpackungen nicht mehr an den Wertstoffhöfen angenommen. Stattdessen werden allen Haushalten Gelbe Tonnen zugestellt, in denen ab Januar 2021 die Verkaufsverpackungen eingesammelt werden.

  • Bei der Zustellung der Gelben Tonne an die Haushalte wird in jede Tonne eine Beilage mit Trenntabelle und weiteren Hinweisen zur Gelben Tonne eingelegt.
  • Die Gelbe Tonne ist kostenlos.
  • Die Gelbe Tonne wird als 240 l Behälter (so groß wie Papiertonne) im Zeitraum Oktober bis Dezember allen Haushalten automatisch ausgeliefert.
  • Die Gelbe Tonne wird alle 4 Wochen entleert.
  • Grundstücke abseits der Abfuhrwege erhalten ausreichend Gelbe Säcke, die auch alle 4 Wochen geleert werden.
  • Verkaufsverpackungen werden ab 01.01.2021 nicht mehr von den Wertstoffhöfen angenommen, auch keine Übermengen!
  • Im Einzelfall können auch zusätzlich Gelbe Tonnen nach der Erstzustellung angefordert werden.
  • Sollte in Ausnahmefällen beim jeweiligen Haushalt eine größere Menge an Verpackungsmüll anfallen, kann dieser diese Menge in von ihm selbst beschafften transparenten Säcken (max. 90 l) neben den Gelben Tonnen bereitstellen.

Die Gelbe Tonne kommt ab 01.01.2021! weiterlesen

Wasserzählerwechsel

Die Mitarbeiter des Gemeindebauhofes führen ab Mitte September den Wechsel der Wasserzähler mit abgelaufener Eichzeit durch.
Den betreffenden Haushalten werden rechtzeitig vorher die vorgesehenen Zeitangaben bekannt gegeben. Wer jedoch an den genannten Terminen keine Zeit hat, soll sich wegen der Absprache eines neuen Termins mit dem Bauhof direkt in Verbindung setzen

Tel. 08726/9688-19.

Parteiverkehr im Rathaus aufgrund des Corona-Virus

Wegen des Corona-Virus bleibt der Parteiverkehr im Rathaus weiterhin  eingeschränkt.

Bei nicht aufschiebbaren Angelegenheiten erfolgt der Zugang zur Gemeindeverwaltung

ausschließlich über eine Terminvergabe
zu folgenden Zeiten: 

Montag           8.00 – 12.00 Uhr und 14.00  – 17.00 Uhr
Dienstag        8.00  – 12.00 Uhr und 14.00  – 17.00 Uhr
Mittwoch      8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 8.00 – 12.00 Uhr  und 14.00  – 18.00 Uhr
Freitag            8.00 – 12.00 Uhr

Für Gewerbean- und abmeldungen sowie soziale Angelegenheiten erfolgt die Terminvorgabe 

vormittags von Montag bis  Freitag und
zusätzlich Montag nachmittags

Bei Rentenangelegenheiten bitten wir Sie, sich weiterhin an den Versichertenberater der Dt. Rentenversicherung, Herrn Wolfgang Stögbauer (Tel. 08726/1397) zu wenden.

Damit sollen unnötige Kontakte und Wartezeiten vermieden werden.  Die  Bürgerinnen und Bürger können über das Telefon ( Tel. 08726/9688-0) oder per E-Mail (gemeinde@schoenau.bayern.de) einen Termin mit dem/der zuständigen Sachbearbeiter/in vereinbaren.  Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihren Termin, ansonsten kann Ihr Anliegen nicht mehr bearbeitet werden und es muss ein neuer Termin vereinbart werden!

Für alle weiteren Angelegenheiten  kontaktieren Sie uns bitte nach wie vor telefonisch oder per E-Mail.

Diese Maßnahmen wurden getroffen um Bürger und Mitarbeiter zu schützen. Bei allen Lockerungen ist es nach wie vor wichtig, die Abstands- und Hygieneregelungen zu beachten.
Wir weisen darauf hin, das Rathaus nur mit einem Mund-Nase-Schutz zu betreten.

Service für Einkauf

Für ältere Mitbürger, die Angst in der jetzigen Situation vor Menschenansammlungen haben, wollen drei Mitbürgerinnen den Service des Einkaufens für diese Personen währen der Phase der Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus übernehmen. Wer diesen Service in Anspruch nehmen möchte, der meldet dies bitte in der Gemeindeverwaltung (Tel. 08726/9688-0) an; Wir vermitteln die Anfrage weiter.

Neuigkeiten von der Kläranlage

Der Bürgermeister berichtete in der letzten Gemeinderatssitzung über den Sachstand bei den Sanierungsarbeiten.  Durch die Corona-bedingte Aussetzung der Bauarbeiten an der Kläranlage kam es seither zu einer wesentlichen zeitlichen Verschiebung. Derzeit stehen die Arbeiten zur Pflasterung der Randbereiche und Fußverkehrswege sowie die Anebnung der Umgriffsflächen an. Es folgen noch die Zaunbauarbeiten und die Installation von Sicherheitsleitern und -aufstiegshilfen. Zur Regelung des gleichmäßigen Zuflusses zum Belebungsbecken ist nach Erkenntnissen des Klärwärters Willi Schimpfhauser noch eine mobile Rücklaufschlamm-Mischpumpe erforderlich; diese Beschaffung wird vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen. Außerdem wurde noch die bestehende Materiallagergarage auf das Niveau der künftigen Verkehrsflächen angepasst.

 

Bei An- und Ummeldung an Wohnungsgeberbestätigung denken!

Seit Inkrafttreten des neuen Bundesmeldegesetzes zum 01. November 2015 (wir berichteten damals im Gemeindeblatt) ist der Wohnungsgeber verpflichtet, bei der Anmeldung des Wohnsitzes mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber der meldepflichtigen Person den Einzug schriftlich zu bestätigen.

Wir möchten deshalb nochmals alle Schönauer Bürger, die Wohnraum zur Verfügung stellen (ob unentgeltlich oder auf Mietbasis) darauf hinweisen, möglichst bereits vor der Anmeldung eine Wohnungsgeberbestätigung auszufüllen und dem Meldepflichtigen mitzugeben, da ansonsten eine Anmeldung nicht erfolgen kann.

Das dazu notwendige Formblatt kann jederzeit bei der Gemeindeverwaltung angefordert  oder nachfolgend heruntergeladen werden.

WG-Bestätigung

Hundehaltung

In letzter Zeit mehren sich wieder die Beschwerden über eine Verunreinigung der Straßen, Wege und Plätze durch Hundekot.
Für die öffentliche Ordnung ist es schon wichtig, dass die Hinterlassenschaften des „großen Geschäfts“ ihrer Tiere von den Hundehaltern anschließend gewissenhaft in die Tüten aufgenommen und diese dann ordnungsgemäß entsorgt werden.
Um einen weiteren Beitrag für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu leisten, hat der Gemeinderat beschlossen, dass zwei weitere Hundekot-Tütenspender und -Sammelbehälter beschafft und aufgestellt werden. Diese sind bereits bestellt und werden nach Lieferung in der Binderstraße südlich des VR -Bankgebäudes an der öffentlichen Grünfläche und am Parkplatz beim Waldfriedhof aufgestellt. Wir appelieren an alle Hundehalter, durch das gewissenhafte Aufsammeln der Hinterlassenschaften ihrer Hunde zur Reinhaltung unserer Gemeinde beizutragen.

Breitband – Bitratenanalyse

Die Gemeinde Schönau setzt sich intensiv mit dem Thema Breitbandausbau auseinander, um allen Bürgern einen schnellen Internetzugang zu ermöglichen. Von der Breitbandberatung Bayern GmbH hat die Gemeinde eine sog. Bitratenanalyse für das komplette Gebiet der Kommune erstellen lassen.  Diese erlaubt es, die Entwicklung des Breitbandausbaus für jedes Gebäude darzustellen.

hier weitere Informationen